Publikationen

Zahlungsverkehr in Europa

Ein Blick auf die Zukunft der Branche im Privatkunden- und kleineren KMU-Geschäft

Am Zahlungsverkehrsmarkt vollziehen sich derzeit fundamentale Veränderungen. Die vorliegende Studie beleuchtet diesen Wandel, analysiert verschiedene Trends im europäischen Privatkunden- und Firmenkundensegment des Zahlungsverkehrsmarktes und nimmt eine umfassende Analyse der Ertragspools vor.

Es werden 28 Märkte, von Mitteleuropa inklusive Deutschland und Österreich über Großbritannien und Irland bis hin zu Skandinavien und den baltischen Ländern detailliert analysiert und Trends wie auch Herausforderungen identifiziert.

Die vorliegende Studie untersucht alle wichtigen Instrumente und unterschiedlichen Formen des Zahlungsverkehrs: Bezahlkarten, Account-to-Account-Zahlungen (A2A), Bar- und Scheckzahlungen, sowohl im Privatkunden-Segment (Person-to-Person (P2P) und Person-to-Business (P2B)) als auch im Firmenkunden-Segment (Business-to-Business (B2B) und Business-to-Person (B2P)). Überweisungen, Wholesale- und Bank-to-Bank-Transfers sowie grenzüberschreitende Zahlungen wurden nicht berücksichtigt.

Die Ertragspools im europäischen Zahlungsverkehrsmarkt umfassen derzeit ein Volumen von etwa 38 Mrd. Euro. Zudem beinhalten sie Transaktionen im Wert von insgesamt 190 Bio. Euro, die über verschiedene Zahlungsmethoden abgewickelt werden, einschließlich Barverkehr und Einnahmen aus Entgelten über alle Kanäle. Insgesamt wird in Europa bis 2020 mit einer jährlichen Wachstumsrate von rund 7 Prozent gerechnet.

Der deutsche Zahlungsverkehrsmarkt hat derzeit einen Anteil von rund 20 Prozent am europäischen Ertragspool. Oliver Wyman prognostiziert bis 2020 eine jährliche Wachstumsrate von bis zu 9 Prozent. Aktuell beträgt der deutsche Ertragspool 7,4 Milliarden Euro und wird bis 2020 auf bis zu 12,4 Milliarden Euro anwachsen – vor allem durch höhere Kontogebühren und Anbietergebühren wie der Händler-Service-Gebühr (MSC).


Zahlungsverkehr in Europa


Deutsche Ausgabe

EU Retail and SME Payments


Englische Ausgabe

Pressemitteilung Zahlungsverkehr in Europa


DOWNLOAD PDF