Journals

The Oliver Wyman Retail Journal

Ausgabe 5

Nichts im Handel ist so beständig wie der Wandel. Schon immer setzten sich im wettbewerbs­intensiven Geschäft mit Endverbrauchern diejenigen Unternehmen durch, denen die Anpassung an Veränderungen am besten gelang. Daran hat sich auch 2017 nichts geändert. Was sich jedoch massiv geändert hat, ist die Geschwindigkeit und das Ausmaß des Wandels. 

Angesichts der disruptiven Kraft heutiger Veränderungen können sich Unternehmen nicht mehr über Jahre hinweg Schritt für Schritt anpassen. Wir befinden uns in einem tief greifen­den, wenn auch manchmal nur schwer erkennbaren Wandel in atemberaubend kurzer Zeit. 

Das neue Umfeld bringt Chancen und Risiken für nahezu alle Aspekte des Geschäfts mit sich – und das wesentlich schneller als bei früheren Umbrüchen. Agilität und eine beschleunigte Anpassungs­fähig­keit werden daher zur Überlebensfrage. Doch es geht nicht unbedingt nur darum zu über­leben. Vielmehr können Einzelhändler deutlich prosperieren, wenn sie die neuen Spielregeln annehmen, gezielt investieren und von Anfang an die neuen Standards mitprägen. Die vorliegende fünfte Ausgabe unseres Retail Journals erklärt, wie das gelingen kann.

Im Fokus - Die Rolle des Lebensmittelhandels beim Kampf gegen Übergewicht

Fettleibigkeit und Übergewicht verursachen weltweit jährlich Kosten in Billionenhöhe. Sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit lebensbedrohlicher Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes, Arthrose und einigen Krebsarten. In der Folge steigen die Zahl der Krankschreibungen und die Belastungen für das Gesundheitssystem. Ganz simpel gesprochen, ließe sich die Adipositas-Epidemie beenden, wenn die Konsumenten das kleine Einmaleins gesunder Ernährung befolgen würden. Viele große Supermarktketten könnten das Verhalten ihrer Kunden in einer Weise beeinflussen, die sowohl ihr Geschäft stärkt als auch die Gesundheit der Verbraucher fördert. Durch eine Reihe simpler Serviceleistungen, beispielsweise zur Kontrolle des Gewichts und der Gesundheit, könnten sie Verbraucher motivieren, gesünder zu essen und aktiver zu leben. Der Schlüssel hierfür liegt in der Verbindung von Informationen über veränderte Verhaltensweisen mit messbaren Fitnessfortschritten.

Deutsche Ausgabe

DOWNLOAD PDF

Englische Ausgabe

Download PDF

Französische Ausgabe


DOWNLOAD PDF