Publikationen

Plant Engineering: Looking Beyond Restructuring

Unternehmen müssen Leistung und Wachstum priorisieren

Etablierte Anlagenbauunternehmen haben in den letzten Jahren kontinuierlich Marktanteile an asiatische und andere aufstrebende Wettbewerber verloren. Folglich hat der Großteil dieser Firmen signifikant restrukturiert und die Kostenbasis in der Regel um 10 bis 30 Prozent gesenkt.  Nun zieht der Markt wieder an, und die etablierten Anlagenbauer in Europa, USA und Japan müssen zeitgleich ihre Prozesse nachhaltig verbessern, um mit der reduzierten Kapazität die anstehenden Aufträge effizient zu bearbeiten und um nachhaltig wettbewerbsfähig zu sein.

Mehr als 10% Rückgang der Produktkosten und Lieferzeit durch digitale end-to-end Prozesse.

Oliver Wyman hat vier Kernbereiche identifiziert, die Anlagenbauunternehmen adressieren müssen, um sich im globalen Markt zu behaupten (siehe Grafik). Es gilt, das Kundenmanagement zu verbessern und digitale Servicemodelle zu entwickeln. Daneben ist es wichtig, integrierte und digitalisierte end-to-end Prozesse aufzusetzen, um sowohl Kosten als auch Lieferzeiten massiv zu optimieren. Letztlich sehen sich Anlagenbauunternehmen auch damit konfrontiert, ihre Lieferkette zu digitalisieren, um die Kontrolle über eine sich weiter integrierende Wertschöpfung und Vernetzung zu behalten und die hierzu erforderlichen Prozesse effizient zu gestalten.

Unser neuer Artikel „Plant Engineering: Looking Beyond Restructuring“ zeigt, welchen Herausforderungen sich etablierte Anlagenbauunternehmen heute stellen müssen und wie sie ihr Geschäft jetzt an digitale Entwicklungen anpassen müssen, um langfristig erfolgreich zu bleiben.

Typical agenda in plant engineering

Source: Oliver Wyman analysis


Über die Autoren

Nico Hartmann ist Principal der globalen Automotive und Manufacturing Industries Practice in München. Er ist Experte in den Bereichen Anlagenbau, technologiebasierte Innovationen und digitale Transformation. Wolfgang Weidner ist Partner der globalen Automotive und Manufacturing Industries Practice in München mit Schwerpunkt Maschinen- und Anlagenbauorganisation sowie Kosten- und Leistungsoptimierung. Bo Kaunitz ist Partner der globalen Automotive und Manufacturing Industries Practice in Stockholm. Der Fokus seiner Beratungstätigkeit liegt auf den Bereichen Fusionen und Übernahme, Strategieentwicklung und digitale Transformation.

 

Plant Engineering: Looking Beyond Restructuring


DOWNLOAD PDF