Publikationen

Globalisierung in der Fertigungsindustrie

Der Maschinen- und Anlagenbau hat in den letzten Jahren von der Globalisierung profitiert und die damit einhergehenden Chancen erfolgreich genutzt. Doch nur wenige Unternehmen haben den Schritt von einem Heimatland-fokussierten Export-Modell zum Global Player wirklich vollzogen. Da die Märkte in den Schwellenländern weiterhin an Bedeutung gewinnen werden, bleibt dieser Umbau eine zentrale strategische Herausforderung.

Das Manufacturing Industries Team von Oliver Wyman unterstützt Industrieunternehmen weltweit bei der Globalisierung. Basierend auf dieser Erfahrung publiziert Oliver Wyman im Laufe des Jahres eine Artikelserie, die zentrale strategische Aspekte, Trends und Implikationen dieser Entwicklung erörtert. Im Blickpunkt stehen wesentliche Funktionsbereiche und ihre Rolle für die Globalisierung von Industrieunternehmen. Dazu gehören Einkauf, FuE und Konstruktion, Produktion, Verkauf und Service sowie übergeordnete Fragen der Unternehmensorganisation.


Ausgabe 1 – „Glo-Kalisierung“ von Einkauf und Zuliefernetzwerk


Weltweit steigt die Nachfrage nach Industriegütern – vor allem in den Schwellenländern. Dennoch ist die Wertschöpfung von Fertigungsunternehmen nach wie vor oft auf traditionelle Heimatmärkte ausgerichtet. In der Lieferkette entstehen dadurch signifikante Ineffizienzen.

Download Ausgabe 1

Ausgabe 2 – Globalisierung des Produktions-Footprint


Fertigungsunternehmen sehen bereits seit geraumer Zeit die Notwendigkeit, ihren Produktions-Footprint zu globalisieren, um Zugang zu internationalen Märkten zu erhalten und ihre Produktionskosten zu senken. Die Parameter, die Footprint-Entscheidungen zugrunde liegen, sind allerdings einem dynamischen Wandel unterworfen.

Download Ausgabe 2

Ausgabe 3 – Das globale Vertriebsnetz stärken und besser steuern


Der Vertrieb ist unbestritten die Speerspitze der Globalisierung. Bereits seit Jahrzehnten bauen Unternehmen ein internationales Niederlassungsnetz auf und erweitern es kontinuierlich. Doch Präsenz ist nicht gleich Effizienz oder Effektivität.

Download Ausgabe 3

Ausgabe 4 – AUF DEM WEG ZUR GLOBALEN ORGANISATION


„Organisation“ ist zweifelsohne einer der erfolgskritischsten Hebel zur Umsetzung einer neuen Unternehmensstrategie. Das trifft besonders auf Globalisierungsstrategien zu, die von Fertigungsunternehmen als Reaktion auf die steigende Bedeutung internationaler Märkte und insbesondere der Schwellenländer entwickelt werden. Diese gehen häufig...

Download Ausgabe 4