Publikationen

Nicht-Handelsware

Welche Potenziale lassen Sie im indirekten Einkauf ungenutzt?

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten versuchen Einzelhändler konsequent, ihre Effizienz zu steigern und ihre Kosten zu senken. Doch ein Kostenblock genießt nur selten ihre volle Aufmerksamkeit: die Ausgaben für Nicht-Handelsware (NHW), das heißt die Gesamtheit aller nicht zum Weiterverkauf eingekauften Waren und Dienstleistungen. Dabei entsprechen die jährlichen NHW-Ausgaben eines Einzelhändlers im Normalfall sechs bis acht Prozent des Umsatzvolumens. Trotzdem werden diese Ausgaben nur selten so genau geprüft wie andere Kosten, beispielsweise die Personalkosten im Vertrieb. Daher können sich mit den richtigen Ansätzen und bei hartnäckiger Umsetzung selbst jene Einzelhändler neue Einsparungsmöglichkeiten erschließen, die bei ihrer Kostenreduktion bereits vermeintlich rigoros durchgegriffen haben.

Dieser Point of View ist auf Deutsch und Englisch verfügbar.

Deutsche Ausgabe

DOWNLOAD PDF

US Ausgabe

DOWNLOAD PDF