Publikationen

Auto Insurance Faces Big Challenges

Autonomes Fahren – das ist die Aussicht, dass wir in etwa 20 Jahren soweit sein werden, dass das Auto selbständig zur Tankstelle fährt, während wir schlafen, und am nächsten Morgen vollgetankt oder voll aufgeladen zur Abfahrt bereitsteht. Das autonome Fahren wird kommen, und selbst wenn auch dann weiterhin Fahrer am Lenkrad sitzen werden, ist davon auszugehen, dass um das Jahr 2035 bis zu einem Drittel aller Fahrzeuge ohne Fahrer auskommen werden.

Nun ist dies zwar ein Szenario, von dem alle Autoversicherer bereits gehört haben, und das sie fürchten, doch ist dies nicht das Szenario, auf das sie sich heute konzentrieren sollten. Vielmehr sollten sie ihre Aufmerksamkeit auf die künstliche Intelligenz lenken, die bereits auf den Straßen zum Einsatz kommt. Denn diese modernen Assistenzsysteme schicken sich an, Unfalldaten und Schadensverläufe in den Preis- und Underwriting-Modellen nachhaltig zu verändern, noch lange bevor das autonome Fahren nennenswerte Auswirkungen auf das Versicherungsgeschäft haben wird.

 

Changing paradigms

The vision of the autonomous car implies a challenge to many of today’s paradigms around cars

Quelle: Oliver Wyman

Auto Insurance Faces Big Challenges


DOWNLOAD PDF