Publikationen

Time to Advance and Defend

Wo steht die Wealth Management Branche heute und in Zukunft?

Die Bewertungen im Wealth Management haben in den vergangenen fünf Jahren Rekordhöhen erreicht. Zudem stellen steigende Zinssätze in den USA einen starken zyklischen Aufwärtstrend für die Industrie dar. Trotz dieser positiven Ergebnisse werden Assets-under-Management in Zukunft langsamer wachsen. Waren es 2011-2015 weltweit noch jährlich 8 Prozent, erwartet die Studie für 2016-2021 nur noch eine moderate Zunahme von 5 Prozent pro Jahr.

Umsatzmargen werden aufgrund höherer Transparenzstandards, zunehmender Konkurrenz und der Umstellung auf passive Produkte zunehmend unter Druck geraten. Laut der Studie könnte die Profitabilität im Wealth Management in den kommenden fünf Jahren um bis zu 11 Prozentpunkte sinken. Dies ist das Ergebnis des neuen Wealth Management Reports 2017 mit dem Titel „Time to Advance and Defend“ von Oliver Wyman und Deutsche Bank Research.

In der Studie werden mögliche Wege identifiziert, um das zukünftige Wachstum und die Profitabilität voranzutreiben:

  • Verstärkte Allokation hin zu alternativen Assets

  • Zugang zu Assets-under-Management in Schwellenländern anstreben

  • Nutzung von Synergien durch stärkeres cross-selling

  • Anpassung von Beratungsmodellen, zum Beispiel durch Investitionen in digitale Fähigkeiten

  • Automatisierung und Digitalisierung von Prozessen um Effektivität, Effizienz und Sicherheit zu steigern

     

     

Author Kai Upadek Beantworten 2 Fragen
  • 1What is this year’s report about?

    Over the past years, Wealth Management valuations have reached record highs. Despite encouraging Q1 2017 financial results, Wealth Managers face structural headwinds that will reduce future earnings capacity. While significant cost reduction potential still exists, the central theme of this year’s report is how Wealth Managers can mitigate profitability pressures and even raise profitability by doubling down on revenue growth initiatives.

  • 2How can Wealth Managers shift gears towards revenue growth?

    Wealth Managers need to double-down on growth levers, such as increasing Alternatives allocations in client portfolios, capturing onshore assets under management growth in emerging markets, rethinking collaboration approaches between wealth management and other bank units, and adapting advisory models to address non-traditional client needs. Furthermore, the report elaborates on ways how Wealth Managers can prepare to unlock new value sources outside of the traditional Wealth Management value chain by drawing inspiration from the technology sector.




Time to Advance and Defend


DOWNLOAD PDF