Interview

Fortschritte bei autonomen LKW

Joachim Deinlein, Partner und Mobilitätsexperte bei Oliver Wyman, im Interview mit n-tv

Die Automatisierung der individuellen Mobilität wird die Automobilindustrie tiefgreifend verändern. Im Bereich der Lastkraftwagen schreitet die Technologie für das autonome Fahren stetig voran. Bis zum vollautonomen Fahren – also gänzlich ohne Fahrer – wird es noch einige Jahre dauern. In begrenzten Bereichen wie Bergbau oder größeren Baustellen werden autonome LKW jedoch schon früher eingesetzt werden können.

Bevor autonome LKW auch im innerstädtischen Verkehr zum Einsatz kommen können, gilt es die Sensorik abzustimmen, die Infrastruktur weiterzuentwickeln und rechtliche Themen zu klären. Dr. Joachim Deinlein, Partner und Mobilitätsexperte bei Oliver Wyman, ist überzeugt, dass diese Hürden zu bewältigen sind: „ Wir werden sicherlich in ein paar Jahren soweit sein, dass wir auf Autobahnen vollautonom fahren können“, sagt er im Interview mit n-tv.

Die Vorteile durch autonomes Fahren liegen nicht nur in der besseren Auslastung der LKW, sondern auch im Bereich der Sicherheit durch Abbiege- und Fahrassistenz. Hinzu kommen weitere Effizienzvorteile, die unter anderem durch die Integration von Lieferketten entstehen können.