Die Zukunft von InsurTech in DACH
Der InsurTech-Radar 2021
 // . //  // Die Zukunft von InsurTech in DACH

Welche Trends und Veränderungen gibt es in der InsurTech-Branche? Dies untersuchen wir in unserem „InsurTech-Radar 2021“ und beleuchten, welche Entwicklungen es seit unserem letzten Radar im Sommer 2019 gab. Für den Radar wurden bereits zum vierten Mal deutsche InsurTechs einer detaillierten Analyse unterzogen. Erstmalig flossen auch Start-ups aus Österreich und der Schweiz in die Untersuchung mit ein. Auch wenn die Gesamtanzahl trotz Neugründungen nicht mehr gestiegen ist, ist der Markt gereift: InsurTechs haben sich als feste Größe in der Versicherungsbranche etabliert.

Die Pandemie hat diese Entwicklung sogar beschleunigt: 70 Prozent der auf Endkunden-Lösungen spezialisierten InsurTechs konnten ihr Neugeschäft in den letzten 18 Monaten stark ausbauen. InsurTechs mit Fokus auf Geschäftskunden haben eine noch positivere Erfahrung gemacht: Über 80 Prozent konnten die Anzahl an Neukunden während der Pandemie steigern – über ein Drittel von ihnen sogar um mehr als 50 Prozent. InsurTechs agieren zunehmend als Katalysator und treibende Kraft der digitalen Transformation der Versicherungsbranche.

Der Ländervergleich zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt zudem interessante Einblicke: Die Gründungsdynamik und die Verteilung der verschiedenen InsurTech- Geschäftsmodelle auf die Radar-Segmente unterscheiden sich sehr deutlich.

Das geht aus unserem aktuellen „InsurTech-Radar“ in Zusammenarbeit mit Policen Direkt hervor, der die Entwicklung der InsurTechs in Deutschland, Österreich und der Schweiz systematisch untersucht.