Branchenexpertise

Fertigungsstrategie

Eine führende Position im täglichen Produktionsablauf zu erarbeiten ist eine Grundvoraussetzung, um als Automobil-Zulieferer profitabel zu arbeiten.

Auf der gesamten Zuliefererindustrie lastet ein enormer Kostendruck: Produktivitätsverbesserungen/ -erhöhungen von durchschnittlich 4 Prozent pro Jahr sind mittlerweile Standard und werden von Automobilherstellern erwartet. Folglich ist die operative Exzellenz in der Produktion in Bezug auf Kosten, Qualität, Flexibilität und Schnelligkeit  unerlässlich für Zulieferer.

Viele Zulieferer müssen ihr Fertigungsnetzwerk anpassen, um strukturelle Kosten zu reduzieren, Zugang zu neuen Märkten zu erlangen und weltweit auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzugehen. Dies ist eine komplexe und schwierige Aufgabe, da die Neuausrichtung des Fertigungsnetzwerkes verschiedene, oft miteinander in Konflikt stehende Ansichten berücksichtigen muss. Ferner muss es in Einklang mit der Unternehmensstrategie und der „Technology Roadmap“ stehen.     

Oliver Wyman verfügt über einen einzigartigen, vielfach bewährten Ansatz, mit dem sich eine ebenso tiefgreifende und langfristige wie auch zeitnahe Optimierung des Fertigungsnetzwerkes erzielen lässt. Dabei liegt der Fokus des Programms auf den Feldern Strategie und Vision, operationale Prozesse, Standortoptimierung, Verbesserungen im Fertigungsbereich, Managementsysteme sowie Kultur und Verhalten. Die Strategien konzipieren wir gemeinsam mit unseren Kunden und unterstützen bei der Implementierung und Umsetzung. 

Lars Stolz
Um Gewinneinbußen im Zuge der Globalisierung zu vermeiden, müssen Automobilzulieferer ihren Footprint optimieren und die Produktallokation strategisch aufstellen.
Lars Stolz Leiter Operations Practice, Partner Automobilhersteller- und zulieferer

Fertigungsstrategie Publikationen